Leckortung
 
   

Mit unseren zerstörungsfreien Messverfahren zur Leckageortung ist es möglich, Rohrbrüche oder undichte Gebäude durch mangelnde Bauwerksabdichtung oder Leckagen im Flachdach zu lokalisieren Die verschiedenen Verfahren ermöglichen eine genaue Analyse des Ist-Zustands von Baukonstruktionen und Baumaterialien. Sie ermitteln ebenso zuverlässig Leckagen jeder Größe.

Durch unsere Messtechnik ersparen Sie sich
unnötige Beschädigungen des Gebäudes!


Neutronensonde - Feuchtemessungen
bis zu 28 cm Tiefe zerstörungsfrei

Leckageortung wasserführender Leitungen

Mittels verschiedener Messverfahren (Tonfrequenzanalyse, Thermografie, Gasdetektion, Endoskopie, Rauchgasverfahren, Impulsstromverfahren etc.) ist es uns möglich, die Verläufe wasserführender Leitungen festzustellen.
Leckagen verschiedenster Größe unterschiedlichsten Rohrleitungsumfangs können problemlos geortet werden.

Leckageortung an undichten Gebäuden

Die Ursache undichter Gebäude liegt häufig in mangelnder Bauwerksabdichtung. Wasser und Feuchtigkeit dringt von aussen in die Innenräume des Gebäudes ein und verursacht weitere Schäden.
Mit Hilfe von technischen Diagnoseverfahren kann die eindringende Feuchtigkeit genau lokalisiert und die Ursache bestimmt werden.

Flachdachleckageortung

Die Leckageortung bei Flachdächern stellt besondere Anforderungen, denn selten ist die Lage der Tropfstelle innen mit der Leckstelle in der Dachhaut identisch. Unsere Messtechnik-Spezialisten können mit spezieller Technik die Leckage bis auf wenige Zentimeter genau orten.

     

Angewandte Messverfahren:
Neutronenradiografie, Rauchgasverfahren, Impulsstromverfahren